Gemüse in kübeln heranziehen

Liebe Gartenbegeisterte,

Kribbelt es euch auch schon wieder in den Fingern? Draußen lassen die Fröste noch alles in zartem Weiß erscheinen, aber drinnen könnt ihr schon auf der Fensterbank oder im Gewächshaus die ersten Kulturen anziehen. Bei der Vielfalt an der Saatgutwand fällt die Entscheidung manchmal schwer, umso besser ist es, dass sich viele Pflanzen auch in Kübeln heranziehen lassen, so dass der Platzmangel im Garten keine Ausrede mehr darstellt.

Gemüse in Kübeln heranziehen

Sperli-PflanzenratgeberPflanzen brauchen Erde, Wasser, Luft, Nährstoffe und Licht zum Wachsen, aber nicht unbedingt einen Garten. Gemüse kann auch auf dem Balkon oder der Terrasse problemlos angebaut werden, wenn geeignete Gefäße zur Verfügung stehen. Geeignet sind zunächst alle Behälter, die Erde aufnehmen können. Das können Blumentöpfe, Pflanzkübel, Balkonkästen, aber auch ausgediente Eimer, Kochtöpfe, Futtertröge, Schubkarren, Holzkisten oder Stapelkisten aus Kunststoff sein. Gemüsejungpflanzen oder Erdbeeren können sogar direkt in Substratsäcke gepflanzt werden.

Bei allen Gefäßkulturen ist es wichtig, dass keine Staunässe entsteht. Staunässe führt zu Sauerstoffmangel und lässt die Wurzeln der Pflanzen faulen. Austrocknen darf die Erde aber auch nicht. Versieh darum alle Gefäße mit Wasserabzugslöchern und kontrolliere vor allem im Sommer täglich, ob du wieder gießen musst.

Damit die Pflanzen wachsen können, benötigen sie Nährstoffe. Gute Substrate enthalten Depotdünger, aber auch die sind nach einigen Wochen verbraucht. Deshalb ist eine bedarfsgerechte Düngung je nach Kultur notwendig.

Weitere nützliche Tipps findest du in unserem Pflanzenratgeber!

Das passende Pflanzgefäß

82216Wichtig ist, dass alle Pflanzenarten ausreichend tief in ihren Gefäßen wurzeln können. Salat und Radieschen bilden relativ wenig Wurzelmasse und können in Balkonkästen wachsen. Sie sind bereits nach etwa 3 bis 4 Wochen erntereif. Bei den Radieschen solltest du runde Sorten bevorzugen. Wenn du im Abstand von etwa 2 – 3 Wochen in verschiedenen Gefäßen aussäst, dann kannst du vom Frühjahr bis zum Herbst frischen Salat und Radieschen auf dem Balkon ernten. Auch Mangold, Spinat, Feldsalat und Ruccola sind leicht in Balkonkästen und ähnlichen Gefäßen heranzuziehen.
Gartenwelten (2)Tomaten, Paprika und Auberginen kannst du in Kübeln ab einem Fassungsvermögen von 7,5l anziehen. In zu kleinen Gefäßen kann die Erde nicht genug Wasser und Nährstoffe speichern, um die Pflanzen zu versorgen. Die richtigen Tomatensorten für die Kultur in Kübeln oder Ampeln findest du zum Beispiel auf unserer Tomaten-Welt. Hier kannst du mit Hilfe einer Suchmaske die richtige Tomate für deine Ansprüche finden.

Möhren, Rettiche und Rote Rüben benötigen einen mindestens 40 cm tiefen Wurzelraum, damit sie sich gut entwickeln. Für ihren Anbau werden darum hohe Gefäße benötigt. Auch Erbsen lassen sich gut in größeren Gefäßen heranziehen. Vor allem die knackig süßen Zuckererbsen und Kaiserschoten sind gut geeignet. Du solltest ihnen allerdings eine Rankhilfe zur Verfügung stellen.

Für Kartoffeln gibt es spezielle Kulturgefäße. Sie können aber auch in Säcken gezogen werden. Entscheidend für einen guten Ertrag auf kleinem Raum ist, dass die Kartoffeln nach dem Austreiben zwei oder dreimal angehäufelt werden. Die Knollen entwickeln sich nämlich an den Wurzeln und durch das Anhäufeln wird die Bildung neuer Wurzeln gefördert.