Schneckenrennen

Schnecken-Rennen

Die eigene Rennbahn bauen – mach mit!

Gerade jetzt, bei dem Regenwetter, kannst du den Schrecken eines jeden Gärtners gut beobachten – Schnecken! Obwohl es wirklich lästig ist, die kleinen gefräßigen Tierchen im Garten zu haben, macht es Spaß sie dabei zu beobachten, wie sie ihre glitzernde Schleimspur hinterlassen.

Interessantes:

– Es gibt auf der Erde ca. 50.000 verschiedene Landschneckenarten.

–  Das Schneckenhaus wächst durch Kalziumkarbonat-Absonderungen mit der Schnecke mit und wird somit immer größer.

– Schnecken sind meistens nachts und bei Regen aktiv. Ist es zu trocken, ziehen sie sich in ihr Häuschen zurück und       verschließen den Eingang mit einem Deckel.

Schnecken-Rennbahn:

Das brauchst du: Fingerfarbe (ungiftig), festen Karton, Aufkleber, Stift, Gehäuseschnecke, Uhr

So machst du‘s:

1. Zeichne auf den Karton drei unterschiedliche Kreise ineinander. Schnecken kriechen nämlich keine geraden Strecken.

2. Male die Kreise bunt aus. Der Kreis in der Mitte ist der Start, und der äußerste ist die Ziellinie.

3. Schreibe eine Zahl auf den Aufkleber und klebe diesen vorsichtig auf deine Schnecke.

4. Setze die Schnecken in die Mitte und lass sie loskriechen! Gewinnerin ist die Schnecke, die in fünf Minuten am weitesten gekrochen ist oder die Ziellinie erreicht hat.

Nun wünschen wir dir viel Spaß beim Schnecken beobachten!