Power-Gemüse Grünkohl

Power-Gemüse Grünkohl

Grünkohl ist ein gesundes und erstaunlich vielseitiges Gemüse. Die Blätter enthalten viel Vitamin A, E, B6 und die Mineralstoffe Kalium, Kalzium und Eisen. Da Grünkohlpflanzen frosthart sind, kannst du die Blätter vom Herbst bis in den Februar direkt aus dem Beet ernten. So liefert dir das Wintergemüse in der kalten Jahreszeit wichtige Nährstoffe.

Grünkohlsorten

Es gibt verschiedene Grünkohlsorten, die sich in der Winterhärte und in der Farbe und Kräuselung der Blätter unterscheiden. Winterharte Sorten werden von Mai bis Juli in Vorkultur ausgesät und dann als Jungpflanzen ins Beet gesetzt. ´Lerchenzungen´ und ´Halbhoher Grüner Krauser´ schmecken am besten, wenn die Blätter vor der Ernte etwas Frost bekommen haben. Dann bauen die Pflanzen Bitterstoffe ab und bilden in den Blättern Zucker. Dadurch bekommt der Kohl eine angenehm aromatische, süßliche Note.

Eine Besonderheit sind Flower Sprouts ®. Sie sind aus einer Kreuzung von Grünkohl und Rosenkohl hervorgegangen und sind eine ganz neue Gemüseart. Die Pflanzen sehen aus wie Grünkohl, bilden aber wie Rosenkohl in den Blattachseln kleine Knospen, die wie Rosenblüten aussehen. Die Blätter kannst du schon im Sommer ernten und für allerlei leckere Grünkohlgerichte verwenden. Die dekorativen, schmackhaften Röschen werden bei der Sorte ´Autumn Star´ von September bis Dezember erntereif. Die Knospen kannst du wie Rosenkohl verarbeiten, aber sie sind sehr viel schneller zubereitet. Sie brauchen nur abgewaschen, aber nicht geputzt zu werden. Danach brauchst du sie nur 2-3 Minuten zu blanchieren oder anbraten. Sie eignen sich als Gemüsebeilage zu Fleisch oder Nudelgerichten, für asiatische Gemüsepfannen, als Auflage auf Gemüsekuchen, für Salate und vieles mehr.

Vielfältige Zubereitungsarten

In den USA heißt der Grünkohl „Kale“ und ist ein wahres Trendgemüse. Die Amerikaner essen ihn als erfrischenden Rohkost-Salat mit Schafskäse und Melone oder als herzhaften Salat mit gerösteter Paprika und Oliven. Geschätzt wird das gesunde, grüne Gemüse auch mit Knoblauch in Öl angeschwitzt als Beilage zu Heilbutt oder Kotelett. In vegetarischen Gerichten wird dieses tolle Kraut mit Kürbis, Zucchini, Süßkartoffeln, Quinoa, Pilzen und anderem Gemüse kombiniert.

Auch Smoothies lassen sich aus Grünkohl zubereiten. Sehr geliebt sind zudem Gemüse-Chips aus Grünkohl. Diese kannst du leicht selber herstellen. Wasche den Grünkohl und zerkleinere die Blätter in grobe Stücke. Dann wende sie in Olivenöl und würze sie mit Salz und – wenn du es magst – auch mit etwas Chili oder Paprika-Pulver. Danach kannst du die Chips einfach bei 130 °C im Ofen 30-40 Minuten trocknen. So entsteht ein gesunder und leckerer Snack zum Knabbern.

30% Rabatt auf alle Blumenzwiebeln im SPERLI-Shop

Bis zum 26. April erhälst du 30% Rabatt auf alle Blumenzwiebeln im SPERLI-Shop! Stimme dich schon jetzt auf die Sommerblüher ein und greife zu! Unbedingt daran denken - alles nur solange der Vorrat reicht! Du benötigst keinen Gutschein-Code.

Sperli Online-Shop

Hier gelangen sie zum Online-Shop!