Lowberries – Tief hängende Früchte

Low hanging fruits, tief hängende Früchte bedeuten – zu mindestens im Englischen – mehr als das,was der Begriff wörtlich aussagt. Leicht und bequem erreichbare Erfolge, das, was man zuallererst zu erreichen versuchen sollte, bevor man höher hinaus will und noch mehr Arbeit und Mühe investieren will.

Das Ziel vor Augen

Letztlich hatten wir genau das als Ziel vor Augen, als wir uns an die Züchtung der Lowberries® machten: Obst- und Beerenpflanzen, die leicht und einfach zu kultivieren sind und die – im übertragenen und im wörtlichen Sinne – einfach zu erreichen sind: tief hängende Früchte eben. Stellen Sie sich mal eine normale Brombeere oder Himbeere auf Terrasse oder Balkon vor: Die werden zwischen 2 und 3 m hoch, da müssen Ihre Kinder auf Stühle und Bänke steigen, um an die begehrten Früchte zu kommen, da müsste ein Gerüst gebaut werden, um die Fruchttriebe zu stabilisieren.

Lowberries

Unsere Lowberries, z.B. die Lowberry Himbeere Little Red Sister oder die kompakte Brombeere Little Black Prince bleiben unter einem Meter Pflanzenhöhe und sind zum Gärtnern und zum Pflücken immer und jederzeit leicht erreichbar. Ja natürlich, man könnte ja auch argumentieren, dass nur mit viel Mühen erreichte Früchte wirklich schmecken, aber wir halten es da mehr mit der Bequemlichkeit: Gärtnern und Garten sollen vor allem auch genossen werden. Natürlich geht das auch nicht ohne etwas Fleiß, aber der Preis für den Genuss soll nicht zu hoch sein.

Dazu haben dies zwei Neuzüchtungen auch die Fähigkeit, schon an den einjährigen Trieben Früchte zu tragen. Wenn man später, im Frühling des zweiten Jahres, die alten Triebe auf ca. 30cm zurückschneidet, kann man sogar zweimal ernten: einmal an den Seitentrieben dieser zurückgeschnittenen Triebe im Juni, und dann wieder an den neuen Treiben ab August bis in den Herbst hinein

Kompaktwachsende Obst- und Beerenpflanzen

Der Weg zu den kompakt wachsenden Obst und Beerenpflanzen war und ist übrigens für uns Züchter nicht ganz so einfach, die kleinen Fruchtpflänzchen sind selber keine tief hängenden Früchte. Letztlich brauchen wir für die Züchtung einer neuen kompakten Beerenpflanze bis zu 10 Jahre, und für den ersten Lowfruit Apfel, Gullivers´s, haben wir sogar fast 20 Jahre Arbeit investiert: Vater und Muttersorten kreuzen, Samen aussäen, Pflanzen testen und Nachher die Vermehrung vorbereiten und aufbauen. Und wenn das jetzt so zielgerichtet tönt, ist das nicht ganz zutreffend: Züchtung lebt immer auch vom Zufall. Die ersten Lowberries haben wir in Kreuzungen gefunden, in denen wir gar keine solch kompakten Sorten erwartet haben. Aber das ist ein anderes Thema, vielleicht in meinem nächsten Blogbeitrag