Teigtaschen mit Birne und Steckrübe

Diese Teigtaschen sind pikant und süß-fruchtig zugleich, denn ihre Füllung besteht aus einer Mischung aus gedünsteter Zwiebel, etwas Steckrübe und Birne, untermalt von Ingwer und Kokos. Die Aromen sind in zarten Mürbeteig eingehüllt.

Die kleinen Pies können bei vielen Gelegenheit zum Einsatz kommen. Sie passen wunderbar zu einem Apéritif, dienen als Vorspeise, als Snack – oder sind sogar gute Begleiter zum Käse.

Zutaten: (12 Stück)

Für den Teig:

  • 175 g Dinkelmehl Typ 630
  • 1 Tl Meersalz
  • 1 El Zucker
  • 80 g Butter
  • 3 El Wasser

Für die Füllung:

  • 1 Birne, reif aber fest, entkernt
  • 1/8 Stück einer Steckrübe, geschält und ganz klein gewürfel
  • ½ Zwiebel, fein gewürfelt
  • 1 Stück Ingwer, gerieben
  • 2 Zweige Thymian
  • 1 Prise Meersalz
  • 1 El Kokosflocken
  • Pfeffer
  • 1 El Kokosfett
  • 2 El Zucker-Zimt-Mischung

Man braucht: 1 Becher, Glas oder Ring zum Ausstechen des Teigs von ca. 7,5 cm

Die Zutaten für den Teig in einer Küchenmaschine oder von Hand miteinander vermengen und zu einem glatten Teig kneten. In Folie gewickelt in den Küchschrank legen.

In einer Pfanne das Kokosfett erhitzen und die Zwiebel mit Ingwer und Thymianblättchen etwa 4 Minuten dünsten.

Die Steckrübenwürfelchen, Salz und Pfeffer dazu und weitere 8 Minuten dünsten. Etwas abkühlen lassen. Dann die in kleine Stücke geschnittene Birne und Kokos untermischen. Nochmal abschmecken.

Den Teig auf bemehlter Fläche schön dünn ausrollen. Mit einer Form oder einem Glas Kreise ausstechen. Jeweils einen Kreis mit 1 El Füllung belegen und mit einem zweiten Teigkreis bedecken. Enden rundherum zuerst mit den Fingern, dann mit einer Gabel gut andrücken. Auf ein mit Backtrennpapier belegtes Blech legen.

So mit dem ganzen Teig verfahren bis er aufgebraucht ist. Dazu zwischendurch immer wieder zusammenkneten und neu ausrollen.

Die Teigtaschen oben einmal mit einer Gabel einpieken, damit der Dampf beim Backen entweichen kann. Mit der Zucker-Zimt-Mischung bestreuen.

Den Backofen auf 180° C Umluft vorheizen und die Teigtaschen 15 – 20 Minuten backen, bis die Ränder goldbraun werden.

Teigtaschen mit Birne und Steckrübe

Laksa mit Steckrüben

Die Steckrübe in ungewohnter Umgebung. Laksa ist eine würzige, scharfe Nudelsuppe aus der malaysischen Küche, die durch die Zugabe von Kokosmilch schön cremig wird. Die Basis der Suppe besteht aus einer selbstgemachten Paste von Ingwer, Knoblauch, Chili und Zitronengras, gewürzt mit etwas Kreuzkümmel und Kurkuma. Diese Aromen passen gut zum Geschmack der süßlichen Frühlingszwiebel und Steckrübe, die vorher im Ofen geröstet wurden. Mit einem Spritzer Zitrone und frischem Koriandergrün (oder ersatzweise Thaibasilikum) wird daraus eine runde Sache.

 Zutaten: (2 Personen)

  • 300 g Steckrübe, geschält und in dünne Scheiben geschnitten
  • 3 Frühlingszwiebeln, geputzt und Enden abgeschnitten
  • 2 Knoblauchzehen
  • 1 Stück Ingwer, geschält
  • 1 Stängel Zitronengras, in Stücke geschnitten
  • 1 Handvoll Koriandergrün, Stängel und Blätter
  • ½ l Gemüsebrühe
  • 200 ml Kokosmilch
  • 1 Tl Kreuzkümmel
  • ½ Tl Kurkuma
  • Chiliflocken (nach Belieben)
  • Meersalz
  • 1 Tl Zucker
  • ½ Zitrone, längs geteilt
  • Bratöl
  • 80 g Reisnudeln

Den Backofen auf 200° C Umluft aufheizen. Die Steckrübenscheiben mit etwas Öl einreiben und auf einem mit Backtrennpapier belegten Backblech verteilen. 30 Minuten rösten. Nach 10 Minuten eine längs aufgeschnittene und auseinandergeblätterte Frühlingszwiebel dazulegen. Auch sie sollte vorher etwas eingeölt werden.

In der Zwischenzeit in einem Blender die beiden anderen Frühlingszwiebeln, die Knoblauchzehen, Ingwer, Zitronengras, die Stängel des Korianders, Gewürze, Salz und Zucker sowie 100 ml der Gemüsebrühe miteinander zu einer Paste verarbeiten. Diese Paste wird mit der restlichen Gemüsebrühe etwa 10 Minuten geköchelt. Danach nochmals abschmecken.

Die Reisnudeln nach Packungsanweisung garen, dann mit kaltem Wasser kurz abschrecken.

Die Brühe in Schalen verteilen, die Nudeln dazu und mit dem Gemüse anrichten. Mit etwas Zitrone beträufeln und mit Koriandergrün (oder dem Thaibasilikum) bestreuen.

Laksa mit Steckrüben

SPERLI´s Rezepte

Entdecke viele weitere tolle Rezepte im Blog.