Herbstdeko selber machen

Wie wunderschön ist doch der Herbst? In der Jahreszeit in der nicht nur das Obst erntereif ist gibt es für dich in der Natur viel zu entdecken, denn auch die Bäume haben durch ihre unterschiedlichsten Samen, Kerne, Nüsse und ihrem Laub viel zu bieten. Hier sind Farben, Formen und Größen fast keine Grenzen gesetzt. Mit so vielen prima Naturmaterialien kannst du mit deinen Freunden, deinen Geschwistern oder mit deinen Eltern basteln, spielen oder diese Schätze sammeln. Der Herbst bietet so viel Spielmöglichkeiten und deiner Phantasie sind fast keine Grenzen gesetzt. Das Laub färbt sich gelb, rot und braun. Die Samen der Bäume haben Flügelchen (Ahorn), Käppchen (Eiche) oder stachelige Hüllen (Kastanie) bekommen, mit denen es sich vortrefflich experimentieren lässt. Auch Stauden bieten schöne Bastelmaterialien. Die orange-roten Lampions der Lampionblume oder die eingetrockneten Blütenstände der Distel sind ganz besondere Schätze.

Spielen, Basteln und Entdecken in der bunten Jahreszeit

Als kleine Forscher und Entdecker mit einem Eimer, Schuhkarton oder Beutel zum Sammeln der Schätze bewaffnet, geht es mit Mama und Papa in den Garten, in den Park oder in den Wald. Es gibt gerade jetzt eine Menge zu entdecken. Die Laubhaufen schützen in den Beeten die Stauden vor Frost und bieten auch Fröschen und Igeln ein warmes Nest für den Winter. Also bittet Mama und Papa in eurem Garten ein bis zwei Häufchen davon liegen zu lassen. Manchmal solltest du dir ein Plätzchen suchen und ganz ruhig mal die Tiere beobachten, die im Herbst ihrer Arbeit nachgehen. Das emsige Eichhörnchen zum Beispiel sammelt flink liegengebliebene Wall- und Haselnüsschen auf und versteckt sie als Winterfutter gut. Es ist eine Freude, ihm dabei zuzusehen.

Kastanien sind bestens geeignet zum Basteln

Auf die Blätter, fertig, los!

Aber auch zum Herumtollen bietet der Herbst Möglichkeiten. Mit Anlauf in einen Laubhaufen rennen oder sich einfach mal hineinschmeißen macht nicht nur ein tolles Geräusch, sondern einfach auch viel Spaß. Und schaust du dir das Laub dann mal genauer an wirst du schöne, verschiedene Blätter sammeln können. Goldgelbe Ahornblätter oder gefingertes, knallrotes Laub der amerikanischen Eiche oder des Amberbaum. Die schönsten Exemplare kannst du mit Löschpapier zwischen den Seiten eines dicken Buches trocknen und glätten. Später kannst du sie, wenn das Wetter draußen mal nicht so schön ist, zum Aufkleben zu wunderschönen Fensterbildern oder nur zum Bewundern wieder hervorholen oder ein Blättermobile aus ihnen machen.

Suchen, Sammeln und zum Künstler werden

Es gibt auch eine Menge bunter Beeren zu finden und zu sammeln. Sobald das Laub von Sträuchern und Bäumen abgefallen ist, leuchten sie an den Ästen umso mehr. Damit kannst du super spielen und gestalten. Die Schneebeere knackt so schön und Hagebutten können zu Augen oder Füßen bei Apfel-, Birnen-, oder Quittenmännchen werden.

Aus Baumrinde kannst du nicht nur schöne Kunstwerke aufkleben, sondern kannst dir auch dein eigenes Herbst-Memory erstellen. Suche dafür ähnliche Rindenstücke zusammen und male auf der Rindeninnenseite verschiedene Motive auf. Jedes Motiv zweimal und fertig ist dein Memoryspiel.

Werde in dieser bunten Jahreszeit einfach kreativ und überrasche deine Eltern mit bunten Kunstwerken oder kleinen herbstlich gefüllten Schatztruhen aus den Naturmaterialien, die der Herbst dir so zahlreich schenkt.

Schöne Motive aus Blättern

SPERLI´s Kürbisse

Entdecke hier Kürbisse für deine nächste Herbstdekoration!