Unterschied zwischen Keimsprossen und Grünsprossen

Gehörst du auch zu den Hobbygärtnern, die im Winter in den eigenen vier Wänden gärtnern möchten? Frische Kräuter, Keim- oder Grünsprossen eignen sich dafür besonders gut und lassen sich ganzjährig anbauen, ernten und genießen. Diese kleinen, grünen Energiebündel enthalten Vitamine, Mineralien, Spurenelemente und vieles mehr. Gerade in der kalten Jahreszeit können sie deshalb eine frische, gesunde und schmackhafte Ergänzung leckerer Mahlzeiten sein.

Für eine reichhaltige Ernte benötigen die kleinen Pflanzenkeimlinge weder Erde noch Dünger – sauberes Wasser, ein geeignetes Keimgefäß und ein heller Standort genügen. Schon in wenigen Tagen kannst du ernten und das Tolle daran ist Sprossen sind gesund, lecker und kalorienarm! Das wussten schon unsere Vorfahren, denn Keimlinge gehören zu den ältesten Nahrungsmitteln der Welt. Das schnelle Anzuchtverfahren finden übrigens nicht nur erwachsene Gärtner spannend, sondern auch kleine Junior-Gärtner lassen sich schnell von diesem kurzweiligen, erfolgversprechenden Gärtnern überzeugen.

Doch was ist der Unterschied zwischen Keim- und Grünsprossen?

Keimsprossen sind Sämlinge, die geerntet werden, nachdem sich die ersten Keimblätter entwickelt haben, sich ein kleiner Pflanzenspross gebildet hat oder das erste zarte Blattgrün zu sehen ist. Keimsprosse werden komplett, das heißt mit Stängel, Blättchen, gekeimtem Saatkorn und schon vorhandenen Würzelchen, gegessen. Keimsprossen gelingen schnell und einfach.

Grünsprossen werden auch Microgreens genannt. Übersetzt heißt das Mikrogrün oder auch kleines Gemüsegrün oder eben wie bei SPERLI: Grünsprossen. Der Unterschied zwischen Keim-·und Grünsprossen ist schnell erklärt: Das Entwicklungsstadium und das Erntegut selbst sind verschieden. Lässt man den Keimsprossen noch ein paar Tage länger Zeit sich zu entwickeln, dann entstehen die Grünsprossen. Einer der bekanntesten Vertreter ist die Kresse. Diese winzigen Gemüse-/Kräuterpflanzen erntet man mit Stängel und Blättern bei einer Größe zwischen 2,5 und 7,5 cm. Wurzeln und Samenhüllen bleiben zurück.

Sowohl Keim- als auch Grünsprossen stehen durch die direkte Ernte sowie Verwendung für hundertprozentige Frische, Geschmack und Vitamine.

Einfache Anzucht knackig-frischer Sprossen

Grundsätzlich kannst du deine Lieblingssprossen auf unterschiedlichste Weise heranziehen. Wir bieten dir neben unseren BIO-Keimsaaten auch Sprossenzubehör an, damit du deine Sprossen schnell und einfach kultivieren kannst. So steht deinem Erfolg bei der Anzucht nichts mehr im Wege!

10 Gründe, warum man Sprossen selber ziehen sollte

1. Nach der Ernte sofort verzehrfertig
2. Frischestes und gesündestes Gemüse
3. geringer Kostenaufwand
4. preiswerter als gekauftes Gemüse
5. lecker & aromatisch
6. Powerpakete voller Nährwerte
7. schnelles Wachstum, wenig Arbeit
8. ganzjährig & witterungsunabhängig anbaubar
9. schmecken der ganzen Familie
10. peppen jedes Gericht auf optisch und geschmacklich

Hast du Lust bekommen loszulegen? Dann schau gerne in unserem Online-Shop vorbei und lass dich inspirieren: Keimsprossen & Grünsprossen