JunioGärtner - Trinkstelle für Vögel - © Adobe Stock/danimages

Foto – © Adobe Stock/danimages

Wasserstellen für Vögel

Konntest du schon Vögel beobachten, wenn sie Futterstellen in Gärten entdecken und sich „tierisch“ freuen? Oder hast du vielleicht selbst schon Futterstellen gebaut? Heimische Singvögel unterstützen uns, wo sie nur können. Sie bekämpfen z. B. Schädlinge, wie Blattläuse und sind wichtig für´s natürliche Gleichgewicht in deinem Garten. 

Doch oft vergessen wir, dass unsere gefiederten Freunde nicht nur Hunger, sondern auch Durst haben. Für sie ist es manchmal gar nicht so einfach, Trinkstellen zu finden. Solltest du also keinen Teich oder andere Wasserstellen im Garten haben, zeigen wir dir heute, wie einfach es ist, eine Vogeltränke zu basteln.

Vogel freut sich über eine Badestelle - © Adobe Stock/Edwardo Cipriano

Foto – © Adobe Stock/Edwardo Cipriano 

Vogeltränke mit Duschfunktion

Diese Vogeltränke ist sogar einzigartig, da sie auch eine Dusche beinhaltet. Das Wasser wird von den Vögeln nämlich nicht nur zum Trinken genutzt, sondern auch, um ihr schönes Gefieder zu putzen. Wusstest du, dass sie Öl aus einer Bürzeldrüse im Gefieder beim Putzen verteilen? Damit bleiben die Federn richtig wasserabweisend!

Solltest du also keinen Teich oder andere Wasserstellen in eurem Garten haben, dann nichts wie ran an die Arbeit!

Du benötigst folgende Materialien:

  • eine flache Schüssel
  • kleine, saubere Steinchen
  • wenn vorhanden: Muscheln und/oder leere Schneckenhäuser
  • saubere Plastikflasche mit Deckel
  • Nadel
  • Gießkanne
  • Schnur

Anleitung:

Als erstes nimmst du dir die flache Schüssel:

Hier legst du flache Steinchen, Muscheln oder sogar leere Schneckenhäuser hinein. Vielleicht hast du ja Muscheln im letzten Urlaub gesammelt und kannst es den Vögeln richtig gemütlich machen. Du kannst z. B. auch einen kleinen Plastikfrosch zur Dekoration nutzen, er macht die Wasserstelle für die Vögel noch gemütlicher. Die Wasserstelle sollte übrigens möglichst hoch gelegen sein. Während die Vögel trinken oder baden, sind sie womöglich so abgelenkt, dass sie sich annähernde Feinde, wie z. B. Katzen, nicht bemerken. Am besten ist die Wasserstelle gelegen, wenn die Vögel den Garten überblicken können und sich in der Nähe ein paar Büsche zum Verstecken befinden.

Bade- und Trinkstelle mit integrierter Dusche für Vögel - © SPERLI

Nun benötigst du eine saubere Plastikflasche mit Deckel. Mit der Nadel bohrst du nun in den Boden der Flasche ein kleines Loch. Sollte dir die Flasche zu langweilig erscheinen, kannst du sie auch schön dekorieren. Fast geschafft!

Als nächstes befüllst du die Plastikflasche und die Schale mit Wasser aus der Gießkanne. Erst läuft das Wasser natürlich aus der Flasche heraus, später tropft es nur noch langsam. Die Flasche muss nun mit der Schnur an einem Ast über der Schale befestigt werden. Fertig!

Ein kleiner Tipp: Bitte denk daran, die Wasserstelle regelmäßig sauber zu machen und neues Wasser hineinzufüllen.
Wenn das Wasser dreckig und abgestanden ist, können sich Parasiten vermehren, die für die Vögel gefährlich werden können.

Die Vögel werden dir sehr dankbar sein, dass du dir so viel Mühe gegeben hast! Für sie ist deine Wasserstelle nämlich genauso schön wie für dich ein Tag im Freibad!

JuniorGärtner

Hier findest du weitere interessante Beiträge vom „JuniorGärtner“: