Leckeres Wintergemüse

Die alten Hasen unter uns Hobbygärtnern wissen, es gibt einige Möglichkeiten auch im Winter frisches, vitales und schmackhaftes Gemüse zu produzieren und zu ernten. Bevor es losgeht Für den Anbau von Wintergemüse brauchst du keinen großen Garten. Kresse, Microgreens und verschiedenste Keimsprossen für drinnen, Pflück-, Schnitt- und Asia-Salate sowie Spinat, Löffelkraut und Winterportulak (Postelein) für draußen lassen sich super in kleinen Schalen, Balkonkästen oder Töpfen anziehen. Auch wenn im Winter draußen kein herausragendes Wachstum an sich passiert, so wie du das aus den warmen Frühlings- und Sommermonaten kennst, kannst du in der kalten Jahreszeit trotzdem Bestehendes ernten und viele Gemüsearten sind frostunempfindlicher als du denkst. Durch die Anwendung einiger Tricks, wie zum Beispiel den Einsatz von Vliesen, Mistbeetkästen mit Abdeckung, kleinen Folientunneln oder Kunststoffkappen, gelingt viel Gutes.

Lies den ganzen Beitrag

SPERLI's Gartenblog Alle Beiträge der Kategorie Gemüse

Leckeres Wintergemüse

Die alten Hasen unter uns Hobbygärtnern wissen, es gibt einige Möglichkeiten auch im Winter frisches, vitales und schmackhaftes Gemüse zu produzieren und zu ernten. Bevor es losgeht Für den Anbau von Wintergemüse brauchst du keinen großen Garten. Kresse, Microgreens und verschiedenste Keimsprossen für drinnen, Pflück-, Schnitt- und Asia-Salate sowie Spinat, Löffelkraut und Winterportulak (Postelein) für draußen lassen sich super in kleinen Schalen, Balkonkästen oder Töpfen anziehen. Auch wenn im Winter draußen kein herausragendes Wachstum an sich passiert, so wie du das aus den warmen Frühlings- und Sommermonaten kennst, kannst du in der kalten Jahreszeit trotzdem Bestehendes ernten und viele Gemüsearten sind frostunempfindlicher als du denkst. Durch die Anwendung einiger Tricks, wie zum Beispiel den Einsatz von Vliesen, Mistbeetkästen mit Abdeckung, kleinen Folientunneln oder Kunststoffkappen, gelingt viel Gutes.

Lies den ganzen Beitrag

Wurzelgemüse – Möhren, Pastinaken und Co.

Kunterbunt und vielfältig im Geschmack ist die große Gruppe der Wurzelgemüse. Frisch geerntet sind sie knackig und saftig, fast alle von Ihnen lassen sich kühl und trocken sehr gut und vor allem lange lagern. Daher werden sie lange in den Winter hinein verbraucht, wenn frisches Gemüse aus dem eigenen Garten knapp wird. Schwarzwurzel, Haferwurzel, Radieschen, Kohlrabi, Knollensellerie, Möhren, Speiserüben, Rote Bete, Kohlrüben, Petersilienwurzel, Pastinake, Rettich, um nur einige zu nennen, die wir im Sortiment haben. Auch ihre Verwendung in der Küche ist so facettenreich, wie ihre Anzahl, Farben und Formen. Das hängt mit ihrem großen Geschmacksspektrum zusammen. Von scharf, würzig, nussartig bis hin zu erdig, mild, süßlich kann man mit Wurzelgemüse viel gestalten. Im SPERLI-Sortiment bieten wir dir eine vielfältige Auswahl an leckerem Wurzelgemüse an. Schau doch einfach mal rein und trau dich „Wurzel“-Gärtner zu werden.

Lies den ganzen Beitrag

SPERLI-JuniorGärnter-Gemuesekoepfe

Lustige Gemüseköpfe wachsen lassen – JuniorGärtner

Lustige Gemüseköpfe wachsen lassen Heute wollen wir dir zeigen, dass Gemüseabfälle nicht immer gleich in die Biotonne geschmissen werden müssen, sondern du ihnen kinderleicht wieder Leben einhauchen kannst. Das Nachwachsen oder englisch „regrowing“ von Gemüse ist mittlerweile sehr beliebt und funktioniert ganz einfach. Das Gemüse steckt noch voller Lebenskraft und kann mit nur wenig Gegenständen von dir zum Leben erweckt werden.

Lies den ganzen Beitrag

Starke Hülsenfrüchte – Bohnen und Erbsen

Sie sind wahrlich kleine, extrem vielfältige Kraftpakete und jedes Kind kennt sie – die große Familie der Hülsenfrüchte. Bohnen, Erbsen, Sojabohnen, Bockshornklee, Kichererbse, Luzerne, Mungbohnen, Erdnüsse, Linsen und noch viele Vertreter mehr dieser Pflanzenfamilie sind sehr alte Nahrungspflanzen auf dem ganzen Erdenrund. Bei uns hier sind die beiden bekanntesten Vertreter die Gartenbohnen und die Erbsen. Bei genauem Hinsehen gibt es schöne Gemeinsamkeiten aber auch einige Dinge, die sich unterscheiden und gegensätzlicher nicht sein könnten. Da wäre zum Beispiel das Verspeisen direkt nach bzw. während der Ernte. Bohnenkerne und Bohnenhülsen sollten von dir nicht roh gegessen werden. Sie sind roh nicht genießbar, da sie das giftige Phasin enthalten. Erst durch das Kochen werden die für den Menschen unbekömmlichen Inhaltsstoffe unschädlich gemacht. Bei den Erbsen ist das anders. Diese kannst du während der Ernte schon mal direkt aus der Hülse „döppen“ (= Erbsen- /Bohnenkerne aus der Hülse befreien) und die süßlichen Erbsenkerne verspeisen. Das geht zumindest bei Markerbsen und Zuckererbsen einfach super.

Lies den ganzen Beitrag

Gurken, erfahre alles über das beliebte Gemüse

Alles über Gurken Frühjahr und Sommer sind auch für uns Hobbygärtner immer frische Gurken-Zeit. Denn es ist kaum ein Gemüse erfrischender an heißen Tagen als eine Snack-Gurke frisch vom Strauch oder eine Salat-Gurke im Sommersalat. Dank ihrer erfrischenden Art, das liegt am ihrem enorm hohen Wasseranteil von 97 %, haben sie beim Frischverzehr eine kühlende Wirkung und belegt Platz 4 der beliebtesten Gemüsesorten der Deutschen. Und nicht nur, dass sie erfrischt, die Gurke ist äußerst kalorienarm, hat ein ausgewogenes Verhältnis von Mineralstoffen, ist reich an Vitamin B und C, enthält gesunde Fruchtsäuren und ist dabei so knackig, frisch, leicht süßlich. Die Gurken gehören botanisch zu den Kürbisgewächsen und all diesen Gewächsen gemein ist, dass sie Wärme lieben und Frost gar nicht vertragen. Die Gurke ist eine bereits sehr alte, einjährige Kulturpflanze und stammt aus Indien und Afrika.

Lies den ganzen Beitrag

Aussaatzeit – Ab in die Erde

Kaum steht das neue Gartenjahr vor der Tür, da kribbelt es uns Hobbygärtnern schon in den Fingern und wir wollen mit den ersten Aussaaten anfangen. Aber wie groß die Ungeduld auch ist, du solltest stets darauf achten, ob die aktuelle Witterung auch mitspielt. Zu nass, zu kalt und zu dunkel ist auch für robuste Sorten nichts. Kälteunempfindliches Gemüse-, Blumen- und Kräutersaatgut kann jedoch bei guten Bedingungen schon ab März ins Freiland gesät werden.

Lies den ganzen Beitrag