SPERLI's Gartenblog Lesenswertes rund ums Gärtnern

Steckzwiebel – Zwiebelige Gaumenfreuden

Zwiebelige Gaumenfreuden Seit über 3000 Jahren werden Zwiebelgewächse angebaut – sie zählen zu den ältesten Kulturpflanzen auf der Erde. Bei den Menschen galten sie einst als Schutzpflanze gegen das Böse. Deshalb wurden sie früher an Zimmerdecken, über Türen oder in Ställen aufgehängt und häufig auch mit sich herumgetragen. Zwiebelgemüse, insbesondere der Knoblauch, diente schon den Ägyptern als preiswertes Volksnahrungsmittel, mit dem sie die Arbeiter an den Pyramiden verpflegt wurden.

Lies den ganzen Beitrag

Trockenschäden beim Rasen

Trockenschäden beim Rasen Vielleicht kennst du das Problem auch: deine Rasenflächen ist durch die extreme Hitzeperiode im Sommer stark in Mitleidenschaft gezogen worden. Nun stellt sich die Frage: Welche Möglichkeiten habe ich als stolzer Besitzer einer ehemals frischen, lebendigen Rasenfläche, wenn nicht einmal eine zusätzliche Bewässerung Abhilfe schaffen konnte? Mit etwas Glück erholen sich die Gräser von selbst durch Niederschlag. Ist der Rasen nur teilweise geschädigt worden, hilft Euch eine Rasennachsaat weiter.

Lies den ganzen Beitrag

Eichhörnchen im Garten – JuniorGärtner

Eichhörnchen im Garten Sicherlich hast du diese kleinen rotbraunen niedlichen Tiere schon in deinem Garten oder auf einem ruhigen Weg vorbeiflitzen sehen. Eichhörnchen sind sehr schlaue und vorausschauende Tiere, die bereits im Herbst mit der Anlage von kleinen Vorratslagern beginnen. Hierzu sammeln sie bis zu 10.000 Eicheln, Haselnüsse, Bucheckern und Walnüsse und verstecken diesen in verschiedenen flachen Erdlöchern, die sie wieder sorgfältig verschließen. Dabei haben Sie bereits eingeplant, dass sie nicht alle Verstecke wiederfinden oder diese von anderen Tieren geplündert werden. Setzt dann der Winter ein verbringen die Eichhörnchen die meiste Zeit schlafend im Nest und verlassen dies nur für wenige Stunden, um ihre Vorräte zu suchen und davon zu essen.

Lies den ganzen Beitrag

Blumenzwiebel-Neuheiten 2019 – diese darfst du dir nicht entgehen lassen!

Woran erkennt man, dass es langsam Frühling wird? Natürlich daran, dass die ersten Narzissen mit Begeisterung ihre Blüten öffnen. Die beliebten Frühjahrsblüher gehören zur Familie der Amaryllisgewächse und erfreuen uns besonders an Ostern mit ihren fröhlichen, meist gelben Blüten. Deshalb werden sie auch mancherorts Osterglocken genannt werden. Unsere Narzissenneuheit ‚Avalon‘ wirkt mit ihrer hellgelben Krone und weißlichen Trompete besonders frisch. Ihre Farbkombination ist bisher nur andersherum bekannt und macht diese bezaubernde Sorte daher zu einer exklusiven Besonderheit. Die abgerundeten Kranzblätter färben sich nach und nach in ein strahlendes Weiß. Mit dieser Naturschönheit setzt man sich strahlende Highlights nach den grauen und trüben Wintertagen, in den Garten.

Lies den ganzen Beitrag

Leckeres Wintergemüse

Die alten Hasen unter uns Hobbygärtnern wissen, es gibt einige Möglichkeiten auch im Winter frisches, vitales und schmackhaftes Gemüse zu produzieren und zu ernten. Bevor es losgeht Für den Anbau von Wintergemüse brauchst du keinen großen Garten. Kresse, Microgreens und verschiedenste Keimsprossen für drinnen, Pflück-, Schnitt- und Asia-Salate sowie Spinat, Löffelkraut und Winterportulak (Postelein) für draußen lassen sich super in kleinen Schalen, Balkonkästen oder Töpfen anziehen. Auch wenn im Winter draußen kein herausragendes Wachstum an sich passiert, so wie du das aus den warmen Frühlings- und Sommermonaten kennst, kannst du in der kalten Jahreszeit trotzdem Bestehendes ernten und viele Gemüsearten sind frostunempfindlicher als du denkst. Durch die Anwendung einiger Tricks, wie zum Beispiel den Einsatz von Vliesen, Mistbeetkästen mit Abdeckung, kleinen Folientunneln oder Kunststoffkappen, gelingt viel Gutes.

Lies den ganzen Beitrag

Blogbeitrag Buchtipp – Wildkräuterspaziergang durch die Jahreszeiten

Heilpflanzen im Jahreskreis Dem Ablauf des Jahres folgt die Autorin mit informativen Pflanzenbeschreibungen und dazu passenden Rezepten, persönlichen Eindrücken und stimmungsvollen Bildern. Von Schneeglöckchen, Birke und Brunnenkresse im Frühling bis zu Wilder Karde, Salomonssiegel und Fichte reicht der jahreszeitliche Bogen, den die begeisterte Kräuterpädagogin in ihrem zweiten Buch spannt. Selten thematisierte Beiträge wie Gemmotherapie und Männerkräuter runden das inhaltsreiche, jeden Naturfreund sicherlich beglückende Buch ab. Uns hat besonders die Vielfalt des Buches fasziniert, denn man erfährt nicht nur Wissenswertes über die Pflanzen, sondern es sind wieder leckere Rezepte und inspirierende Texte mit eingeflossen, so dass man immer wieder Lust hat, das Buch in die Hand zu nehmen und darin zu lesen.

Lies den ganzen Beitrag

JuniorGärtner Ausmalbild – Qualitätskontrolle

JuniorGärtner Ausmalbild - Qualitätsgarten Begebe dich auf Entdeckertour in unserem Wimmelbild (Ausmalbild). Lade dir das die Datei kostenlos herunter, in dem du auf das Bild klickst. Ein neues Fenster wird geöffnet mit der PDF. Du kannst jetzt das Bild ausdrucken oder als PDF abspeichern. Die Icons findest du oben rechts.

Lies den ganzen Beitrag

Wurzelgemüse – Möhren, Pastinaken und Co.

Kunterbunt und vielfältig im Geschmack ist die große Gruppe der Wurzelgemüse. Frisch geerntet sind sie knackig und saftig, fast alle von Ihnen lassen sich kühl und trocken sehr gut und vor allem lange lagern. Daher werden sie lange in den Winter hinein verbraucht, wenn frisches Gemüse aus dem eigenen Garten knapp wird. Schwarzwurzel, Haferwurzel, Radieschen, Kohlrabi, Knollensellerie, Möhren, Speiserüben, Rote Bete, Kohlrüben, Petersilienwurzel, Pastinake, Rettich, um nur einige zu nennen, die wir im Sortiment haben. Auch ihre Verwendung in der Küche ist so facettenreich, wie ihre Anzahl, Farben und Formen. Das hängt mit ihrem großen Geschmacksspektrum zusammen. Von scharf, würzig, nussartig bis hin zu erdig, mild, süßlich kann man mit Wurzelgemüse viel gestalten. Im SPERLI-Sortiment bieten wir dir eine vielfältige Auswahl an leckerem Wurzelgemüse an. Schau doch einfach mal rein und trau dich „Wurzel“-Gärtner zu werden.

Lies den ganzen Beitrag