Essbare Blüten – kunterbunte Verfeinerung und Dekoration von Speisen und Getränken

Blumen im eigenen Garten sind nicht nur eine Augenweide, sondern viele Blüten sind essbar und geben dabei Gerichten wie Salaten und Desserts eine ganz eigene Geschmacksnote. Wie viele Blüten tatsächlich essbar sind, ist vielen Menschen nicht bewusst. Erfahre mehr zu Anbau, Geschmack und Verwendung von essbaren Blüten!

Lies den ganzen Beitrag

SPERLI's Gartenblog Lesenswertes rund ums Gärtnern

Essbare Blüten - kleine Delikatessen, die mehr sind, als nur ein Augenschmaus

Essbare Blüten – kunterbunte Verfeinerung und Dekoration von Speisen und Getränken

Blumen im eigenen Garten sind nicht nur eine Augenweide, sondern viele Blüten sind essbar und geben dabei Gerichten wie Salaten und Desserts eine ganz eigene Geschmacksnote. Wie viele Blüten tatsächlich essbar sind, ist vielen Menschen nicht bewusst. Erfahre mehr zu Anbau, Geschmack und Verwendung von essbaren Blüten!

Lies den ganzen Beitrag

Tomaten in Hülle und Fülle

Tomaten sind der Inbegriff für sommerliche Genüsse schlechthin. Allein im Sortenregister sind über 3800 verschiedene Tomatensorten eingetragen. Nach Schätzungen von Experten soll es mehr als 7000 weitere Tomatensorten geben, die von privaten Sammlern erhalten werden. Also wird es Zeit, ein bisschen Licht ins Dunkle der Tomatenvielfalt zu bringen.

Lies den ganzen Beitrag

JuniorGärtner – Farben aus Pflanzen und Gemüse

Möchtest du auch mal wieder ein wenig Abwechslung in deinen Malkasten bringen? Immer dieselben Farben findest du langweilig? Der JuniorGärtner bringt nun "Farbe ins Spiel", denn er zeigt dir, dass es ganz einfach sein kann, aus Pflanzen und Gemüse neue Farben selbst herzustellen. Gerade die bunten Blumen in Garten und Wegesrand sind nämlich nicht nur hübsch anzuschauen, sondern können noch viel mehr! Wenn du das ausprobierst, trage lieber alte Kleidung und Handschuhe! Am besten gehst du zum Experimentieren auch lieber nach draußen, damit die Küche sauber bleibt!

Lies den ganzen Beitrag

Buchtipp – Die besten Gartentipps für intelligente Faule

Ehrlich gesagt, hat mich der Titel des Buches von Österreichs beliebtestem Biogärtner sofort fasziniert: "Gartentipps für intelligente Faule" - natürlich gibt niemand eine gewisse Bequemlichkeit zu. Gerade Berufstätige und familiär stark Eingebundene berufen sich verständlicherweise eher auf mangelnde Zeit. Welcher Grund auch immer - jeder von uns hätte doch gerne optimale Ergebnisse im Garten mit minimalem Aufwand.

Lies den ganzen Beitrag

JunioGärtner - Trinkstelle für Vögel - © Adobe Stock/danimages

Bau einer Wasserstelle für Vögel – JuniorGärtner

Konntest du schon Vögel beobachten, wenn sie Futterstellen in Gärten entdecken und sich "tierisch" freuen? Oder hast du vielleicht selbst schon Futterstellen gebaut? Heimische Singvögel unterstützen uns, wo sie nur können. Sie bekämpfen z. B. Schädlinge, wie Blattläuse und sind wichtig für´s natürliche Gleichgewicht in eurem Garten.

Lies den ganzen Beitrag

Buchtipp – Kräuternest von Iris Therese Lins

Die Kräuterpädagogin Iris Therese Lins beschreibt in ihrem Buch "Kräuternest" auf einfühlsame Art und Weise 21 Heilpflanzen im Detail. Und das nicht nur mit einzelnen Worten, sondern in zauberhaften Geschichten mit beeindruckenden Illustrationen von magischen Fabelwesen. Kinder im Alter zwischen 5 und 12 und auch wir sind auf der Stelle verzaubert und spüren einen Hauch von Magie!

Lies den ganzen Beitrag

Schnittblumen – Schönheiten für die Vase!

Gibt es etwas Schöneres, als sich die herrlichen Frühlingsfarben von Tulpen, Narzissen, Zierlauch, Hyazinthen, Schneeglöckchen und Traubenhyazinthen ins Haus zu holen?! Nach einem "langen" Winter bringt ein Frühlingsstrauß in den eigenen vier Wänden nicht nur optisch, sondern auch geruchlich Freude und die Sonne ins Gärtnerherz.

Lies den ganzen Beitrag

Der eigene Gemüsegarten

Kribbelt es dich auch schon seit längerer Zeit in den Fingern und du hegst den Wunsch nach selbstgeerntetem Gemüse? Dann bist du nicht alleine, denn der eigene Anbau von Gemüse hat in den letzten Jahren wieder an Bedeutung gewonnen. Erwacht aus dem Dornröschenschlaf hat der Nutzgarten auch vielfältige Formen bekommen. Denn die Gestaltung ist frei, alles ist erlaubt und nur noch der eigene Geschmack zählt - abgestimmt mit den Bedürfnissen der Pflanze. So wachsen munter Radieschen aus Milchtüten, mitten in der Stadt wird Salat geerntet oder der Bauer stellt seinen Acker für erste Ernteerfahrungen zur Verfügung.

Lies den ganzen Beitrag