Starke Hülsenfrüchte – Bohnen und Erbsen

Sie sind wahrlich kleine, extrem vielfältige Kraftpakete und jedes Kind kennt sie – die große Familie der Hülsenfrüchte. Bohnen, Erbsen, Sojabohnen, Bockshornklee, Kichererbse, Luzerne, Mungbohnen, Erdnüsse, Linsen und noch viele Vertreter mehr dieser Pflanzenfamilie sind sehr alte Nahrungspflanzen auf dem ganzen Erdenrund. Bei uns hier sind die beiden bekanntesten Vertreter die Gartenbohnen und die Erbsen. Bei genauem Hinsehen gibt es schöne Gemeinsamkeiten aber auch einige Dinge, die sich unterscheiden und gegensätzlicher nicht sein könnten. Da wäre zum Beispiel das Verspeisen direkt nach bzw. während der Ernte. Bohnenkerne und Bohnenhülsen sollten von dir nicht roh gegessen werden. Sie sind roh nicht genießbar, da sie das giftige Phasin enthalten. Erst durch das Kochen werden die für den Menschen unbekömmlichen Inhaltsstoffe unschädlich gemacht. Bei den Erbsen ist das anders. Diese kannst du während der Ernte schon mal direkt aus der Hülse „döppen“ (= Erbsen- /Bohnenkerne aus der Hülse befreien) und die süßlichen Erbsenkerne verspeisen. Das geht zumindest bei Markerbsen und Zuckererbsen einfach super.

Lies den ganzen Beitrag

SPERLI's Gartenblog Alle Beiträge mit dem Schlagwort Erbsen

Starke Hülsenfrüchte – Bohnen und Erbsen

Sie sind wahrlich kleine, extrem vielfältige Kraftpakete und jedes Kind kennt sie – die große Familie der Hülsenfrüchte. Bohnen, Erbsen, Sojabohnen, Bockshornklee, Kichererbse, Luzerne, Mungbohnen, Erdnüsse, Linsen und noch viele Vertreter mehr dieser Pflanzenfamilie sind sehr alte Nahrungspflanzen auf dem ganzen Erdenrund. Bei uns hier sind die beiden bekanntesten Vertreter die Gartenbohnen und die Erbsen. Bei genauem Hinsehen gibt es schöne Gemeinsamkeiten aber auch einige Dinge, die sich unterscheiden und gegensätzlicher nicht sein könnten. Da wäre zum Beispiel das Verspeisen direkt nach bzw. während der Ernte. Bohnenkerne und Bohnenhülsen sollten von dir nicht roh gegessen werden. Sie sind roh nicht genießbar, da sie das giftige Phasin enthalten. Erst durch das Kochen werden die für den Menschen unbekömmlichen Inhaltsstoffe unschädlich gemacht. Bei den Erbsen ist das anders. Diese kannst du während der Ernte schon mal direkt aus der Hülse „döppen“ (= Erbsen- /Bohnenkerne aus der Hülse befreien) und die süßlichen Erbsenkerne verspeisen. Das geht zumindest bei Markerbsen und Zuckererbsen einfach super.

Lies den ganzen Beitrag