Schadbilder bei Kopfkohl

Schadbilder bei Kopfkohl Wie sich typische Pflanzenschäden äußern und welche Ursache sie haben

Kopfkohl ist ein sehr robustes Gemüse. Probleme können den Pflanzen aber beispielsweise eine ungünstige Nährstoffversorgung, schlechte Witterungsbedingungen oder Schädlinge bereiten, sodass es sogar zu Ernteausfällen kommen kann. Welche Schadbilder bei Kopfkohl auftreten können und welche Ursache sie haben, kannst du der folgenden Auflistung entnehmen.

Schäden durch ungünstige Nährstoffversorgung

SchadbildUrsache
hohle, braune StrünkeBormangel
Lockere Blume eines Blumenkohls aufgrund von Bormangelaufgelockerte, teilweise braune Blume bei BlumenkohlBormangel

Witterungsbedingte Schäden

SchadbildUrsache
Lockere Blume eines Blumenkohls aufgrund von Bormangelaufgelockerte, teilweise braune Blume bei Blumenkohlandauernde Trockenheit
gesamte Pflanze vergilbtStaunässe oder Trockenheit

Schäden durch Parasiten

SchadbildUrsache
schwarzer Stängel bei JungpflanzenPilzbefall (Olpidium brssicae, Pythium sp.)
vermindertes Wachstum, Welken bei warmer Witterung, knollenartige Verdickungen an den WurzelnKohlhernie (Plasmodiophora brassicae)
gelbe Flecken auf der Blattoberseite, grauer Pilzbelag auf der Blattunterseite, bei Brokkoli auch ein brauner StrunkFalscher Mehltau (Peronospora parasitica)
Blattlausbefall, Läuse grau mit mehligem Wachsbelag bedeckt, verkrümmte, rosa-violette Blätter, absterbende JungpflanzenMehlige Kohlblattlaus (Brevicoryne brassicae)
Von der Mottenschildlaus befallener Kopfkohlkleine, gelbliche Punkte auf den Blättern, Honigtau, auf der Blattunterseite ca. 1 mm große, mottenähnliche InsektenKohl-Mottenschildläuse, Weiße Fliege
verlangsamtes Wachstum bei Jungpflanzen, Welken und AusfälleKleine Kohlfliege (Delia radicum)
Skelettfraß an KopfkohlSkelettfraß, grüne Kotkügelchen auf den Blättern, Fressgänge in den Köpfen oder BlumenRaupen des Großen Kohlweißlings (Pieris brassicae)
Von der Kohleule befallener KopfkohlLochfraß, Kot auf den Blättern, Fressgänge in den Köpfen oder BlumenRaupen der Kohleule (Mamestra brassicae)
Lochfraß, Kot auf den Blättern, Fressgänge in den Köpfen oder BlumenRaupen des Kleinen Kohlweißlings (Pieris rapae)
Minen in den Blättern, Fensterfraß, später Loch- oder sogar Skelettfraß, am Blumenkohl sogar Schäden in der Blume möglichKohlmotte (Plutella xylostella)
Lochfraß an den unteren BlätternKohlerdfloh (Phyllotetra sp.)
Pflanzen ohne Herz, keine Blume oder Kopf, geringe Anzahl an Blättern mit verdrehten StielenKohlherzdrehmücke (Contarinia naturtii)

Neues aus SPERLI’s Blog

Karl Ploberger – Die Hitparade der Gartenfragen

Beitrag lesen

Kennst du schon?

Kennst du schon unsere Blumen­zwiebel-Welt, unsere Rasenwelt und unsere Tomaten-Welt? Egal, denn ein Blick lohnt sich immer!