Schadbilder bei Tomaten

Schadbilder bei Tomaten Wie sich typische Pflanzenschäden äußern und welche Ursache sie haben

War der Tomatenanbau einmal nicht erfolgreich und haben die Pflanzen Schaden genommen, muss zunächst die Ursache ermittelt werden. Ungünstige Witterungsbedingungen oder Schädlinge können den Tomatenpflanzen nämlich stark zusetzen, ohne dass Du selbst bei der Kultur etwas falsch gemacht haben musst. Wir haben Dir daher eine Liste der am häufigsten auftretenden Schadbilder bei Tomaten und ihrer jeweiligen Ursachen erstellt.

Schäden durch ungünstige Nährstoffversorgung

Schadbild Ursache
blasse, helle Blätter Stickstoffmangel
Blattfläche gelb bei grünen Blattadern Magnesiummangel
Entfärbung der Blattränder, später auch des Blattrandes, dazu schlechte Fruchtausfärbung Kaliummangel
Abstoßen von Blüten Versalzung des Bodens
Blütenendfäule an einer Tomate braun-schwarze, ledrige Stellen am Blütenansatz Blütenendfäule durch Calcium-Mangel
Durch Überdüngung eingerollte Tomatenblätter Blattrollen, Löffelblättrigkeit (Gipfeltriebrollen) Überdüngung
Durch Phosphormangel verfärbte Tomatenblätter purpurviolette Blätter Phosphormangel

Witterungsbedingte Schäden

Schadbild Ursache
verkrüppelte Blätter insbesondere bei Jungpflanzen Hitze, Trockenheit
purpurviolette Blätter zu lange tiefe Bodentemperaturen unter 12 bis 15 °C
weiße, trockene Flecken auf den Blättern Sonnenbrand
Abstoßen von Blüten Wassermangel, zu hohe Temperaturen
Aufgeplatzte Tomate Früchte platzen und schimmeln Wechsel von Trockenheit zu Nässe
Grünkragen bei Tomaten grüne oder gelbe Stellen um den Stielansatz Gelb- oder Grünkragen aufgrund zu hoher Sonneneinstrahlung

Schäden durch Parasiten

Schadbild Ursache
braune Flecken am Stängelgrund, später dann eine welkende Pflanze Stängelfäule (Didymella lycopersici, Phytophthora sp.)
verkümmerte Pflanze mit braunen Wurzeln und gelben Blättern Fusarium-Welke
Krautfäule und Braunfäule an Tomatenpflanzen graubraune Flecken auf den Früchten, Blättern und Stängeln Kraut- und Braunfäule (Phytophthora infestans)
gelbliche Flecken auf der Oberseite der Blätter, auf der Unterseite ein olivbraunes Pilzgeflecht Samtflecken (Cladosporium fulvum)
grauer Pilzbelag auf Blättern, Stängeln und Früchten Grauschimmel (Botrytis cinerea)
weißer Pilzbelag auf den Blättern Echter Mehltau (Oidium lycopersimum)
Pflanzen welken, wattiges oder schwarzes Mycel verschiedene Bodenpilze (Fusarium, Verticillium, Sclerotina)
vergilbte Blätter, verwelkende Pflanze, Korkleisten an den Wurzeln Korkwurzelkrankheit (Pyrenocheta lycopersici)
mangelndes Wachstum und knollige Verdickungen an den Wurzeln Nematoden
Blätter gelblich und trocken Gemeine Spinnmilbe (Tetranychus urticae)
kleine, gelbliche Punkte auf den Blättern, Honigtau, auf der Blattunterseite ca. 1 mm große, mottenähnliche Insekten Mottenschildläuse, Weiße Fliege

Sonstige Schäden

Schadbild Ursache
Aufgeplatzte Tomate Früchte platzen und schimmeln zu starke Ernte oder zu starker Rückschnitt
Aufgeplatzte Tomate kleine, harte, glanzlose Früchte, aufgeplatzte Früchte unzureichende Bestäubung

SPERLI's Newsletter

Informiere Dich über alle Neuigkeiten und lasse Dir keine Tipps und Tricks entgehen. Als Dankeschön für Deine kostenlose Anmeldung erhältst Du 10 % Rabatt auf Deinen nächsten Einkauf im SPERLI-Shop unter www.sperlishop.de.

Jetzt abonnieren

Neues aus SPERLI’s Blog

Garten statt Griechenland

Garten statt Griechenland

Beitrag lesen

Kennst Du schon?

Kennst Du schon unsere Nützlings-Welt, Tomaten-Welt, Blumen­zwiebel-Welt und unsere Rasen-Welt? Egal, denn ein Blick lohnt sich immer!

Nützlings-Welt
Tomaten-Welt
Blumenzwiebel-Welt
Rasen-Welt