Erfolgreiche Rasennachsaat – Schritt für Schritt

Dich stören die kahlen Stellen im Rasen? Dann wird es Zeit für eine Rasennachsaat! Wenn du nicht bis zum Frühjahr warten möchtest, ist genau jetzt der richtige Zeitpunkt dafür.

Zuerst muss der Boden vorbereitet werden: mähe deine Rasenfläche möglichst kurz, denn wenn der Altbestand geschwächt wird, ist es für neue Gräser einfacher, aufzulaufen. Entferne nun das Schnittgut und abgestorbene Pflanzenreste von deinem Rasen.

Das nächste Stichwort heißt „Vertikutieren“, denn damit gehst du auf Nummer Sicher, dass auch tatsächlich der letzte Rest von Moos, Gras und Wurzelunkraut verschwindet. Vertikutieren kannst du ruhig mehrmals sowohl längs als auch quer. Der Nachsaatrasen wird so viel besser keimen, denn es bekommt durch den leicht angeritzten Rasen einen viel besseren Bodenkontakt.

Rasen vertikutieren

Der grobe Teil ist geschafft. Verteile nun die Nachsaat-Rasensamen möglichst gleichmäßig im Kreuz- und Quergang. Du kannst dir merken, dass etwa 20g pro Quadratmeter nötig sind. Du kannst dies per Hand machen oder leihst dir einfach einen Streuwagen aus einem Fachgeschäft dafür aus. Dieser hilft dir dabei die Aussaat gleichmäßig auszubringen.

Nicht immer ist Regen willkommen, doch gerade für die Nachsaat der absolute Idealfall, denn so wird dem Rasensamen ein direkter Kontakt zum Boden ermöglicht. Alternativ kannst du auch noch einmal flach vertikutieren oder harken, damit die besten Voraussetzungen für eine optimale Keimung der Rasensamen geschaffen sind.

Kommen wir noch einmal zurück zum Regen: die Bewässerung der Rasenfläche sollte in den kommenden vier Wochen regelmäßig erfolgen, denn das Wurzelsystem der Keimlinge ist noch nicht in der Lage, die Nährstoffversorgung über die Wurzeln vorzunehmen. Denke daran, bei heißem Wetter eher in den frühen Morgenstunden oder späten Abendstunden zu bewässern.

Nach der Rasensaat wässern.

Wenn deine neue Rasenfläche eine Höhe von etwa 10 cm erreicht, wird es Zeit für den ersten Schnitt! Schneide den Rasen auf etwa 5 cm bis 6 cm zurück. Flächen, die im Schatten liegen, sollten anschließen auf 6 bis 7 cm gekürzt werden und Flächen in der Sonne auf 3 cm bis 4 cm.

Rasen mähen © AdobeStock - stock.adobe.com-  Aleksei

Schaut doch mal hier:

Was gibt es dann Schöneres, als gemütliche Grill- und Gartenabende mit Familie und Freunden inmitten deiner prächtigen und saftig grünen Rasenfläche?