Wie werden Möhren angebaut?

Du bist ein Fan von Möhren und möchtest nun wissen, wie du das knackige Gemüse selbst anbauen kannst? Kein Problem, wir erklären es dir heute! Mit unserem SPERLI-Möhrensaatgut kann der Anbau auch prima im Garten klappen.

Die Möhre ist eine in Europa und Asien verbreitete Pflanze. Seit ca. 1000 Jahren gibt es sie schon als Kulturpflanze in Europa, vorher war sie nur in Vorderasien zu Hause.

Es gibt verschiedene Anbaumethoden:

Saatfurchen ziehen

Du hast die Möglichkeit, einfache Saatfurchen zu ziehen – dieses Verfahren wird meist auf leichtem Boden angewandt, beispielsweise Sandboden. Das Saatgut wird vorsichtig und fein in der Saatfurche verteilt (feines, braunes Saatgut ist nur schwierig zu erkennen), mit Erde bedeckt, angedrückt und angegossen.

Dämme anbauen

Dieses Verfahren eignet sich hervorragend für schwere Böden. Dämme erwärmen sich schneller und trocknen bei starken Regenfällen dementsprechend schneller wieder ab.
Das Entfernen von Unkraut wird bei dieser Variante zu einem Kinderspiel. Die saftigen Möhren bekommen die Möglichkeit, tiefer zu wurzeln, länger und gerader zu wachsen, um leichter an Nährstoffe und Wasser zu gelangen.

Wie werden Dämme angebaut?

Der Dammanbau wird häufig bei den Profis in der Landwirtschaft angewandt. Die Dämme sollten idealerweise 25 cm – 30 cm in die Höhe und 15 cm – 20 cm in die Breite gebaut werden. Optimal sind zwei Saatreihen pro Damm, anschließend gehst du genauso vor wie bei der erstgenannten Variante des Möhrenanbaus.

Achte bitte bei der Aussaat auf die richtigen Temperaturen. Möhren können bei zu früher Aussaat und anschließender längerer Kälteperiode schon im ersten Jahr zur Blüte veranlasst werden (Schossen) – die Mohrrübe selber ist dann hart und unbrauchbar.

Bei beiden Anbauvarianten sind die Jungpflanzen etwa drei bis vier Wochen nach der Aussaat ca. 3 – 4 cm groß und können vereinzelt werden. Schwache Pflanzen müssen entfernt werden, um mehr Licht, Nährstoffe und Wasser für die restlichen Pflanzen sicherzustellen.

Welcher Standort eignet sich für den Möhrenanbau?

Zum Anbau der Möhren sollte ein sonniges Plätzchen gewählt werden. Der Boden sollte locker, leicht, sandig, humos, tiefgründig und kühl sein. Der optimale pH-Wert liegt bei einem Wert von 6. Das Klima sollte gemäßigt und gelegentlich feucht sein.

Um „Familienkrankheiten“ zu vermeiden, solltest du stets eine 3-Jährige Anbaupause am selben Standort einhalten. Dies beinhaltet alle Doldenblütler, wie z.B. Koriander, Liebstöckel, Kümmel, Anis, Sellerie, Petersilie, Fenchel.

Möhren ernten

Möhren kannst du stets frisch nach Bedarf ernten. Mit einer Grabegabel lockerst du die Pflanzreihe 15-20 cm tief, fasst die Möhren an der Krautbasis und ziehst sie vorsichtig heraus.

knackig frische Möhren

Schaut doch mal hier:

Suche dir leckere Möhrensorten in unserem Online-Shop aus: